Schlagwort-Archiv: Schützengilde

IMG_9856

Spatenstich für neues Schützenheim

Nach über sechs Jahren zähem Ringen mit unzähligen Gesprächen, Sitzungen, Planungen und Berechnungen, nach Zeiten mit Warten, Hoffen und Bangen mit Höhen und mit eben so vielen Tiefen ist es nun soweit. Die Bauarbeiten für das neue Feuerwehr-Gerätehaus mit Schützenheim im Gewerbegebiet Oderberg haben begonnen! Die offizielle Grundsteinlegung findet erst im Juni statt, jedoch wurde der Baubeginn schon mal vorab mit einem kleinen vereinsinternen Spatenstich gefeiert. Viel Arbeit liegt noch vor der Schützengilde, sie bedankt sich aber schon mal bei allen, die sie bis hier her unterstützt haben! Weiterlesen

LuPiMannschaft SGi Traunwalchen2016/20174

Gauklassentitel für Traunwalchener Pistoleros

Die Luftpistolenmannschaft der Schützengilde Traunwalchen hat in der abgelaufenen Rundenwettkampfsaison 2016/2017 im Alzgau Trostberg erstmals in ihrer Geschichte den Meistertitel in der Gauklasse errungen. In einer ausgeglichenen Liga war man am Ende mit 12 : 8 Punkten gleichauf mit drei weiteren Mannschaften, sodass das Ringergebniss den Ausschlag geben musste. Hier hatten die Traunwalchener mit 1410,5 Ringen den besten Schnitt aufzuweisen. Bester Schütze war Mannschaftsführer Stefan Schaller, der mit einem Ringschnitt von 365,3 Ringen in der Einzelwertung der Gauklasse den zweiten Platz belegte.

LuPiMannschaft 2016

Das Bild zeigt die eingesetzten Traunwalchner Luftpistolenschützen (v.l.n.r.) Martin Kurz (3 Einsätze/324,2 Ringe), Thomas Miesgang (7/347,3), Stefan Alversammer (9/354,8), Norbert Alversammer (1/340,5), Stefan Schaller (10/365,3), Michael Alversammer (1/325,4) und Jochen Brunner (9/355,2).

Siegerehrung Endscheibe 2017

Ingrid Alversammer gewinnt Endscheibe

Traunwalchen. Mit dem zweitägigen Endschießen beendete die Schützengilde Traunwalchen ihre Schießsaison 2016/2017. Die Vereinsmeisterschaft wurde mit spannenden Finalwettkämpfen abgeschlossen. Die sportlichen Erfolge in der vergangenen Saison können sich sehen lassen.

Bei der Preisverteilung mit Saisonabschlussfeier im vollbesetzten Sportheim wurden neben den Gewinnern des Endschießens auch die Vereinsmeister der abgelaufenen Saison gekürt. Die Schützendamen tischten zum Saisonabschluss ein reichhaltiges Büffet auf. Sportleiter Thomas Miesgang blickte noch einmal kurz auf eine sportlich erfolgreiche Schießsaison zurück. So konnten konnten sich neun Schützen für die Oberbayerischen Meisterschaften 2017 in Hochbrück qualifizierten. Die drei Rundenwettkampfmannschaften waren mit gutem Erfolg unterwegs. Hausragend war der Meistertitel der Luftpistolen-Mannschaft in der Gauklasse, nachdem man letztes Jahr fast abgestiegen wäre. Die Luftgewehrmannschaft schaffte in der A-Klasse den guten 2. Platz und die Jugendmannschaft belegte in der Gau-Klasse nach dem letztjährigen Titelgewinn heuer den dritten Platz und stellte mit Stephanie Alversammer die beste Schützin in der Einzelwertung.

RWK Meister LP

Beim Endschießen wetteiferten 28 Sportschützen um die meisten Ringe und das beste Blattl. Die Endscheibe gewann Ingrid Alversammer mit einem 15,4 Teiler. Zweiter wurde Vlado Branilovic (17,9) knapp vor Albert Georg (18,8) und Thomas Kühn (25,8). In der Meisterwertung siegte bei den Schülern Julia Alversammer mit starken 90 Ringen vor Lucia Branilovic (89) und Moritz Alversammer (79). Bei der Jugend siegte etwas übwerraschend Markus Jobst mit 90 Ringen vor Stephanie Alversammer (86) und Dominik Alversammer (83). In der Auflageklasse (Senioren) war Paul Grasberger (97) der Beste kanpp gefolgt vor Gottfried Alversammer (96/95) und Albert Georg (96/94). In der Allgemeinen Luftgewehrklasse siegte Vlado Branilovic mit 98 Ringen vor Thomas Miesgang (95) und Thomas Kühn (94).  Die Luftpistolenklasse konnte Stefan Alversammer (91) vor Thomas Miesgang (89) und Michael Alversammer (87) für sich entscheiden.

Siegerehrung Endscheibe 2017

Wie der Sportleiter weiter  berichtete, wurde für die Vereinsmeisterschaft aus den 20 Schießabenden der vergangenen Saison der Durchschnitt der zehn besten Ergebnisse (30 Schuss) gewertet. Von 40 Teilnehmern kamen 27 Schützen in die Wertung. Die Vereinsmeister und Gewinner der Wanderpokale heißen:

Schüler: Julia Alversammer                 258,7 Ringe
Stephanie Alversammer                        277,3 Ringe
Damen LG: Martina Alversammer   266,7 Ringe
Herren LG: Vlado Branilovic               287,3 Ringe
Auflage: Paul Grasberger.                     294,3 Ringe
Luftpistole: Stefan Alversammer      272,7 Ringe

Siegerehrung 23.04.17 - 3

Bei der Vereinsmeisterschaft im Finalschiessen, die im Rahmen des Endschiessens durchgeführt wurde, und zu dem sich die besten Schützen aus der Vereinsmeisterschaft qualifiziert hatten, gingen in spannenden Wettkämpfen mit lautstarker Anfeuerung in der Jungschützenklasse Stephanie Alversammer (95,1 Ringe in Zehntelwertung) bei den Luftgewehrschützen Vlado Branilovic (100,3), bei den Auflageschützen Paul Grasberger (93,6) und bei den Luftpistolenschützen überraschend Martin Kurz (88,5) als Sieger hervor. Vereinsmeister in der Blattlwertung wurde Paul Grasberger mit einem 9,0 Teiler, gefolgt von Norbert Alversammer (16,0) und Thomas Miesgang (17,1).

DSC06200_Kopie Tiff

Der Erlös aus den über die gesamte Saison verkauften Benefizscheiben wird heuer zugunsten der Jugendgruppe verwendet Vlado Branilovic war hier mit einem 13,2 Teiler vor Norbert Alversammer (16,4) und Albert Georg (19,5) erfolgreich.

Schützenmeister Norbert Alversammer gab einen kurzen Zwischenbericht zum Thema Schießstandneubau. Hier laufen derzeit die Ausschreibungen und man rechnet aufgrund der ungünstigen Ausschreibungszeit mit entsprechenden Kostensteigerungen, die jedoch durch das Finanzierungskonzept abgedeckt sind. Der Spatenstich könnte bereits im Mai erfolgen, der Ausbau des Schützenkellers ist jedoch erst nach Fertigstellung des Feuerwehrgerätehauses Anfang 2018 vorgesehen. Der Schützenmeister bedankte sich zum Abschluss besonders bei den Jugendtrainern, den Schießleitern und den Wirten, sowie bei allen Helfern und Spendern für Ihren Einsatz in der abgelaufenen Saison und bat die Mitglieder um zahlreiche Beteiligung bei den Sommerterminen der Schützengilde und der Ortsvereine.Unter anderem stehen ein Hüttenwochenende, eine Schlauchbootfahrt auf der Alz, das Schützengrillfest und ein Jugendausflug ins Biathlon-Leistungszentrum nach Ruhpolding auf dem Programm.

DSC06200_Kopie Tiff

Spannendes Finale bei der Schützengilde

Mit dem im Rahmen des Endschießens ausgetragen Finalcup beendete die Schützengilde Traunwalchen ihre Schießsaison 2016/2017. Beim Finale werden zehn Schuss auf Kommando abgegeben, die sofort in Zehntelringen ausgewertet und bekannt gegeben werden, woraus sich ein spannender Wettkampf für die Zuschauer, aber auch hohe physische Belastungen für den Schützen selber ergeben. Nur die besten Schützen aus der Vereinsmeisterschaft im Jahresdurchschnitt waren startberechtigt. In vier Klassen wurden die Finalmeister ermittelt.

Beim Jugendfinale traten sechs Jungschützen an. Bis zum achten Schuss lag Dominik Alversammer (94,8 Ringe) in Führung, ehe er von der an Nr. 1 gesetzten Stephanie Alversammer (95,1) noch abgefangen wurde. Den dritten Platz belegte Lucia Branilovic (93,0). Ebenfalls einen Favoritensieg gab es in der Luftgewehrklasse. Vlado Branilovic siegte nach kleineren Startschwierigkeiten überlegen mit 100,3 Ringen vor Norbert Alversammer (97,1) und Martina Alversammer (96,9). Bei den Auflageschützen waren leider nur zwei Schützen am Start, es siegte Gottfried Alversammer (95,9) vor Johann Ettmayr (87,6).

Überraschungssieg durch Martin Kurz mit der Luftpistole

Eine große Überraschung folgte im abschließenden Luftpistolenfinale. Zunächst sah es nach einem weiteren Favoritensieg aus, lag doch der an Nr. 1 gesetzte Stefan Alversammer (87,8) nach sechs Schüssen bereits klar in Führung. Eine kleine Schwächephase nutzte aber der an Nr. 3 gestartete Martin Kurz (88,5) und vor dem finalen Schuss lagen die beiden exakt gleichauf. Mit 8,9 : 8,2 Ringen entschied Kurz den letzten Schuss für sich und holte sich erstmals den Vereinsmeistertitel im Pistolenfinale. Der dritte Platz ging an Michael Alversammer (85,3).

DSC06200_Kopie Tiff

Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen der Preisverteilung von Endschießen und Vereinsmeisterschaft mit Jahresabschlussbüffet am Freitag, den 21.04.2017 um 19.00 Uhr im Sportheim Traunwalchen.

IMG-20170303-WA0002

Freundschaftlicher Vergleich mit „Göd“

Seit Jahren schon pflegen die Schützenvereine aus Traunwalchen und Nußdorf eine freundschaftliche Beziehung, übernahm doch die Schützengesellschaft Nussdorf 1990 die Patenschaft für die Traunwalchner Fahne. Fester Bestandteil der Freundschaft ist ein mittlerweile jährlich stattfindendes Vergleichsschießen. Heuer lud die Schützengilde ihren „Göd“ dazu nach Traunwalchen ein. Die Nußdorfer hatten wie schon im Vorjahr die Nase vorne und konnten die Wanderscheibe wieder mit nach Hause nehmen. Weiterlesen