IMG_1060-1

Freundschaftlicher Wettkampf zwischen Matzing und Traunwalchen

Am vergangenen Freitag trafen sich knapp 50 Schützen beider Vereine bei der SG „Zur Heimat“ Matzing um sich in verschiedenen Disziplinen freundschaftlich zu messen. Traditionell ist der letzte Freitag im Oktober ein fester Termin im Schießplan der benachbarten Vereine. Der Gastgeber forderte die Gäste der Schützengilde Traunwalchen dieses Jahr im Matzinger-Dreikampf heraus.

Neben den schießsportlichen Fähigkeiten waren Zielvermögen beim Dartspielen und ein bisschen Glück beim obligatorischen Würfeln gefragt. Nachdem die Schützenjugend der Vereine vorgelegt hatte, schmiss die Matzinger Jugendleiterin Ramona Rötzer die Popcornmaschine an. Sie lockte damit „ihre Kids“ vom Jugendraum in den Aufenthaltsraum des Vereinsheims. Bei der anschließenden Siegerehrung ging niemand leer aus, für alle teilnehmenden Jugendlichen waren Preise bereitgestellt.
Nachdem sich der Trubel etwas gelegt hatte, ging es für die Erwachsenen in den Schießstand. Großes Interesse galt den elektronischen Schießständen, die in Matzing erst seit einer Saison installiert sind. Denn schließlich wünscht sich die Schützengilde eine ähnliche Technik in ihrer neuen Schießstätte, die sich im Moment noch im Rohbau befindet. Auf dem Rückweg vom Schießstand mussten die Teilnehmer ihr Können am Dart-Board beweisen, bevor es zur Stärkung zurück ins Schützenstüberl ging.
Die Siegerehrung fiel umfangreich aus. In weiteren vier Klassen wurden Schützen für ihre Leistung in den Einzelwertungen geehrt. In der Mannschaftswertung konnten die Gastgeber den Heimvorteil nicht nutzen. Bei ausgeglichener Beteiligung lag die Schützengilde Traunwalchen sowohl in der Dispziplin Schießen als auch beim Dartspielen vorne. Bevor die Matzinger die Chance bekamen, den 2:0 Vorsprung ihrer Gäste wenigstens noch zu verkürzen, überreichte Norbert Alversammer den Gastgebern ein kleines Präsent. Er bedankte sich für die Einladung und betonte auch seine Freude am mittlerweile regelmäßigen Wettstreit der Vereine. Der Abend endete erst nach einigen Würfelrunden tief Nachts. Auch nicht in ihrer Paradedisziplin, dem Würfeln, konnten die Matzinger dieses mal punkten. Angesichts des lustigen Abends unter Freunden wird wohl auch dieser dritte Verlust des Abends bei der Schützengesellschaft Matzing zu verkraften sein. Denn bei der bald anstehenden Stadtmeisterschaft werden sich die beiden Vereine erneut gegenüberstehen und um einen noch begehrteren Titel eifern.

IMG_1049-e1509298734353

IMG_1060