IMG_6411 (2)

Nußdorfer holen die Wanderscheibe Freundschaftsschießen mit Traunwalchen mit Teilnehmerrekord

Schon seit 1990 sind die Schützenvereine aus Traunwalchen und Nußdorf eine freundschaftlich verbunden. Damals übernahmen die Nußdorfer Schützen die Patenschaft bei der Traunwalchener Fahnenweihe. Regelmäßiges findet seither Vergleichsschießen der beiden Vereine statt. Heuer lud die SG Nußdorf am 04.03.2016 zum 13. Freundschaftsschießen ins Schützenstüberl ein. Ingesamt nahmen heuer 72 Schützen teil, womit wieder ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden konnte.
Dem starken Aufgebot von 49 Schützen der Nußdorfer Heimmannschaft standen 23 Schützen aus Traunwalchen gegenüber. Erfreulich zahlreich waren die Jungschützen mit 32 Teilnehmern vertreten, ein Beleg dafür, dass in beiden Vereinen die Jugendarbeit großgeschrieben wird.

Bei der kombinierten Ring-Teilerwertung galt es mit einem guten Teiler und vielen Ringen möglichst wenige Minuspunkte zu sammeln. Für die Mannschaftswertung wurden die besten 15 Schützen eines jeden Vereins gewertet. Die SG Nußdorf konnte ihren Heimvorteil nutzen und gewann mit 954,4:1157,5 Punkten. Somit konnten sich die Nußdorfer über die Wanderscheibe freuen, die im letzten Jahr die SG Traunwalchen gewonnen hatte.
In der Einzelwertung gab es in den einzelnen Klassen Sachpreise für den jeweils besten Schützen eines jeden Vereins. Bei der Ringwertung der Jugend erziele Michael Klauser (Nußdorf) mit 96 Ringen das beste Ergebnis, gefolgt von Dominik Alversammer (Traunwalchen) mit 94 Ringen. Bei den Erwachsenen war das Ergebnis sehr knapp. Gerhard Lackner (Nußdorf) erreichte mit 97 und 96 Ringen den 1. Platz. Dicht dahinter folgte Paul Grasberger (Traunwalchen) mit 97 und 95 Ringen. Bei der Blattlwertung erzielte Fabio Branilolvic (Traunwalchen) einen 26,3 Teiler, gefolgt von Martin Klauser (Nußdorf) mit einem 28,2 Teiler. Bei der Schüzenklasse siegte Verena Schönhuber (Nußdorf) mit einem 18,0 Teiler. Der beste Blattlschütze aus Traunwalchen war Hans Schroll mit einem 27,0 Teiler.
Marlene Tögel, die Nußdorfer Schützenmeisterin hieß bei der Preisverteilung die Gäste nochmals herzlich willkommen und freute sich über die vielen guten Ergebnisse. Der Traunwalchener Schützenmeister, Norbert Alversammer, bedankte sich für die Ausrichtung und überreichte als Gastgeschenk einen Kuchen und ein paar Flaschen mit flüssigem Inhalt. Anschließend wurde noch der erste Freitag im März 2017 als Termin für das nächste Freundschaftsschießen vereinbart.