Asylbewerber im Schützenverein

Viele Menschen in Syrien, Afghanistan, dem Irak und vielen weiteren Krisenregionen auf der Welt machen sich auf dem Weg nach Europa um Sicherheit und Unterkunft zu finden. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist es selbstverständlich Flüchtlingen zu helfen. Oftmals wird man dabei mit brutalen Schicksalen konfrontiert.

Eine Aufgabe in diesem Zusammenhang ist es, die Flüchtlingen, die auf unabsehbare Zeit bei uns bleiben werden in unsere Gesellschaft zu integrieren. Hierbei können auch Schützenvereine, wenn dazu die Bereitschaft im Verein besteht, wertvolle Hilfe leisten. Gerade in den Schützenvereinen lassen sich christliche Werte und Traditionen vermitteln und auch aus erster Hand erleben.

Um zur Integration von Asylbewerbern einen Beitrag zu leisten, hat der BSSB den Vereinen einen erweiterten Versicherungsschutz zur Verfügung gestellt.

Asylbewerber, deren Asylverfahren in Deutschland durchgeführt wird, dürfen ohne Lösen eines Tagesversicherungsscheins am Vereinsschießen teilnehmen. Es gelten für Asylbewerber die gleichen Versicherungssummen, wie sie auch bei anderen Schützen gelten. Bei weiteren Unklarheiten oder im Schadensfall steht das Versicherungsbüro des BSSB gerne für Auskünfte zur Verfügung.