Gewinner

30. Gaudamenpokal des Alzgau Trostberg war ein voller Erfolg

Purkering (Manuela Schuster) | Vor 30 Jahren hatten die damalige 1. Gaudamenleiterin Christine Saller und Ehrengauschützenmeister Ernst Saxberger den Gaudamenpokal im Alzgau Trostberg ins Leben gerufen. Seither ist dies bei den Schützendamen im Alzgau nicht nur ein beliebter Wettkampf, sondern auch die Gelegenheit für einen unterhaltsamen Nachmittag oder Abend bei Kaffee und Kuchen. Trotzdem ist der Wettkampf keine Nebensache. Hier wird um jeden Ring, aber vor allem um das bessere Blattl gekämpft. Den bei der Punktwertung werden von zehn Schuss die fehlenden Ringe auf Hundert mit dem besten Teiler addiert.  So haben auch die nicht ganz so guten Schützinnen oftmals gute Chancen, ganz vorne mitzumischen. Denn ein guten Blattl kann immer fallen. Beim Jubiläumsschießen beteiligten sich 131 Schützinnen aus 22 Vereinen im Schützenheim der SG Purkering. Die Schützinnen machten es der Gaudamenleiterin Angelika Bartl, ihrer Stellvertreterin Anni Künzner und vielen weiteren helfenden Händen heuer nicht leicht, da es viele Punktgleichheiten gab.

Besonders begrüßen konnte Angelika Bartl bei der Preisverteilung im Gasthof Purkering den 3. Gauschützenmeister Anton Hochreiter und Ehrengauschützenmeister Ernst Saxberger. Die Gau-Damen-Pokal Scheibe ,auf der die besten Blatt`l Schützinnen verewigt werden, gewann Christina Hochreiter von der SV Harpfing mit einem 8,7 Teiler. Ebenso gewann sie die gestiftete Jubiläumsscheibe von Michaela Saller, bei der ein 30,0 Teiler vorgegeben war, mit einem 29,9 Teiler. Den ersten Platz mit den Luftgewehr erreichte auch Christina Hochreiter von der SV Harpfing mit 13,7 Punkten, gefolgt von Stephanie Alversammer von der SG Traunwalchen mit 16,2 Punkten und Verena Schönhuber von der SG Nußdorf mit 33,9 Punkten. Weitere Pokale gingen an Andrea Grundl (SG Oberfeldkirchen 38,1), Katharina Bernauer (SG St. Wolfgang 38,5), Tamara Zeilinger (SG Kammer-Rettenbach 39,8 ), Inge Holzleitner (SG Purkering 40,8), Corina Anderl (FSG Baumburg 42,1), Lisa Zeiser (FSG Baumburg 42,4), Julia Alversammer (SG Traunwalchen 43,2), Daniela Hausschmid (SG Palling 44,2), Lena Rumswinkel (SG Hart 44,7), Sandra Holzleitner (SG Purkering 45,6), Bernadette Obermeier (SG Obing 46,0), Bettina Maier (SG Kienberg 49,3), Manuela Untermaier (SG St. Wolfgang 51,4), Anita Brunner (ZSG Altenmarkt 51,6), Angelika Steiner (SG Purkering 53,6), Brigitte Hainz (SG Obing 59,9) und Margit Kojer (SG Purkering 62,2). Als Siegerin mit der Luftpistole ging hier mit 31,5 Punkten Irina Friesen von der SSG Traunreut hervor. Gefolgt von Christine Stadler  SG St. Wolfgang mit 53,4 Punkten, Bartl Angelika (FSG Tacherting 63,9) und Künzner Anna (SG Emertsham 73,3). Bei den Schützinnen mit Schießhilfe wurde Elfriede Laufenböck von der SG Purkering mit 15,6 Punkten erste vor Hedi Schlecht (SG Hart 16,3), Marianne Brandl (SG Hart 17,6), Karin Paulus (SG Kammer-Rettenbach 20,5), Marion Brosch (SG Kammer-Rettenbach 27,2) und Helga Artinger (SG Kammer-Rettenbach 38,4).

In der Mannschaftswertung wurden die beste drei Serie einer Mannschaft gewertet. Hier gewann die SG Purkering mit 282 Ringen vor der SG St. Wolfgang mit 281 Ringen und mit je 280 Ringen die SG Kammer- Rettenbach und die SV Harpfing. Die meisten Schützinnen kamen von der SG Purkering und der SG St. Wolfgang mit je 15 Teilnehmerinnen, vor der SV Harpfing und SG Hart mit jeweils 12. Zum Anlass des Jubiläums ehrte die Gaudamenleiterin Angelika Bartl für die 30 malige Teilnahme am Gaudamenpokal Schießen Monika Kojer von den Alztaler’n Trostberg mit der silberne Gams. Außerdem bekamen die Damenspange des BSSB für 29 malige Teilnahme Ursula Stoiber (SG St. Wolfgang) , für 27 malige Teilnahme Helga Eicher (kgl. priv. FSG Trostberg) und für 25 malige Teilnahme Christa Planthaler und Angelika Hartl  (beide SG Purkering).

Die SG Purkering bekam zur Erinnerung an Christine Saller einen Spiegel und der Ehrengauschützenmeister Ernst Saxberger einen gravierten Teller überreicht. Aufgelockert wurde der Abend von dem Kabarettisten Duo Adi Hager und Fritz Mayer und den Bavarian Dreamboys. Auch gab es wieder schöne Tombola-Preise zu gewinnen, die Glücksfee war hierfür Ehrengauschützenmeister Ernst Saxberger. So wurde es ein gelungener Jubiläumsabend, mit viel Humor und guten Ergebnissen. Ein großer Dank geht an die Damen der SG Purkering, die heuer gut die Hälfte der Verlosungspreise selbst gebastelt und gespendet haben.